Gemeinsam für Erweckung

Das Netzwerk für befreites Christentum

Die aktuelle Lage

Deutschland – ein christliches Abendland?

Zu Unrecht bezeichnet es sich als solches. Denn statt Leben und Erweckung herrscht in diesem Land Tod und Religion.

Keine der großen bekannten Erweckungen ging von Deutschland aus. Kompromisslose Nachfolge Jesu Christi darf nicht sein. Jegliche Leidenschaft für ihn ist verpönt.

In Deutschland ist es äußerst schwierig, Mauern irreführender Religion und Tradition niederzureißen, um in der Freiheit zu leben, die es bislang nur scheinbar gab.

Fast jeder weiß es und wünscht sich Veränderung:
Eine Veränderung, die ohne das Zusammenwirken von Gottes Wort und dem Heiligen Geist nicht realisierbar ist. Ohne die Wahrheit und den Geist der Wahrheit gibt es keine Erweckung!

Hinzu kommt die Voraussetzung, dass die nationale deutsche Gemeinde kühn genug sein muss, um überhaupt kontrollierende Grenzen von Tradition und Religion zu durchbrechen.

Es hat sich gezeigt, dass dies die größte deutsche Hürde ist, die einer Erweckung im Wege steht.
Eine kranke, von Religion und Tradition erstarrte Gemeinde ist nicht fähig, Leben zu spenden. Dieses göttliche Leben ist aber dringend nötig, um Deutschland politisch, wirtschaftlich und sozial positiv zu beeinflussen.

So schmort das selbsternannte ‘christliche Abendland’ in Neid, Hass, Bitterkeit, Verrat und Korruption und zerstört sich dadurch selbst. Leider haben viele ihren Optimismus und ihr fortschrittliches Gedankengut aufgegeben.

Und trotz allem hat sich ein Netzwerk gebildet, um die zu fördern, die entschlossen sind, vollmächtig und frei die wiederherstellende Botschaft von Jesus Christus in der Kraft und Erweisung des Heiligen Geistes über die Mauern und Grenzen hinaus zu verkündigen – vereint in dem Ziel, Deutschland in seine göttliche Bestimmung zurückzuführen!

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.